Bitter süße Sehnsüchte, Ängste und Bohrende Zweifel – all meine Schatten die mich verfolgen, haben ihre Wurzeln in mir.

Ich selbst kann mich selbst auf die höchsten Gipfel der Freude, aber eben auch in die schwarzen Täler der Verletzlichkeit katapultieren.

Will ich das eigentlich?

NICHT WIRKLICH!!

Aber in mir scheint eine Macht zu wirken, die stärker ist als ich:

MEIN UNTERBEWUSSTSEIN

Was kann ich also tun, um nicht länger dem ausgeliefert zu sein ?

„Glück ist, Bewusstsein und Unterbewusstsein im Einklang zu bringen“ Ulrich H. Hose

Als erstes sollte ich die Vorstellung LOSLASSEN, dass ich meine innere Macht ausgeliefert bin.

LOSLASSEN ist also ein bewusster (aktiver) Prozess, der mir meine Macht über mich selbst zurückgibt aber wie kann ich „aktiv“ eine Vorstellung LOSLASSEN? und was hat das mit meinem Unterbewusstsein zu tun?

Um zu verstehen, wie stark uns das Unterbewusstsein beeinflusst, können wir uns einen Eisberg vorstellen, dessen Spitze aus dem Wasser ragt. Sichtbar sind max. 10% des gesamten Berges. Die restlichen 90% liegen unter der Wasseroberfläche. Der Berg in seiner Gesamtheit repräsentiert unser GEIST. Das Wasser symbolisiert die Grenze zwischen den zwei Universen in uns: Bewusstsein und Unterbewusstsein.

Wissend, dass mein Unterbewusstsein die Quelle meiner Kraft ist, kann er ebenfalls ein mächtiger Gegenspieler sein. Zu 95% befolge ich seine Impulse in einer Geschwindigkeit, die ich kaum bewusst kontrollieren kann…Ich bin damit gut geraten zu lernen diese gezielt zu meinen Gunsten zu beeinflussen.

Die Neurowissenschaf ist das Mysterium unseres Unterbewusstseins dicht auf den Fersen: sie zeigt uns wie wir schädliche Muster auflösen, destruktive Synapsen-Verbindungen zerstören und neue, gesunde konstruktive Pfade anlegen können.

„ Die Erkenntnis, dass das Unterbewusstsein durch Gedanken gelenkt werden kann, ist vermutlich die größte Entdeckung aller Zeiten“ William James US-Psychologe

Und so begebe ich mich immer wieder aufs Neue auf die Seelenreise, um mir selbst zu begegnen, mich den Mustern, Fallstricken und Begrenzungen meines Egos immer wieder zu stellen, die mich vielleicht noch daran hindern, die Frau zu SEIN, die ich noch SEIN kann:

DIE Premium Version meiner SELBST.

Aus dieser Seelenreise, die mich immer aufs Neue befreit und läutert, entspringen unzählige Geschenke, die ich mit Dir hier gerne teilen mag.

Das größte dieser Geschenke ist der Prozess des LOSLASSENS.

Das LOSLASSEN von einer fake Version meiner SELBST 🙂

Warum nenne ich es fake?

Wir alle spielen nur Rollen, in den Geschichten, die wir uns am liebsten selbst erzählen. Durch diese permanenten Selbsterzählungen glauben wir durch sie Jemand zu sein.

Wie werde ich diese Geschichten los?

Durch kontinuierliches gezieltes Schulen meines Unterbewusstseins. Das Schulen geschieht nicht von heute auf morgen, sondern bedingt ein beharrliches dranbleiben.

Die Achtsamkeitspraxis ist eine dieser wunderbaren Tools zum Schulen des Unterbewusstseins. je länger ich praktiziere umso näher bin ich meiner inneren Weisheit. Diese zeigt mir auf, welche Bruchteile, der „fake Version meiner SELBST“ es noch gilt loszulassen!!

Mein persönlicher Prozeß des Loslassens ist ein aktiver Prozeß der Selbstreflektion. Ein Prozeß, was wirksam für mich ist, in nur 5 Schritte  meine inneren Geschichten, die ich mir selber erzähle, zu entlarven und so loszulassen.

Nur in 5 Schritten schaffe ich eine Verbindung zu meinem Unterbewusstsein. Ich kappe alte Pfade und lege neue Pfade an. Ich verbinde mich also mit meiner wahren Kraftquelle und bin im Stande sie zu beinflussen anstatt ihr ausgeliefert zu sein.

Hier sind die 5 Schritte des Loslassens:

  • Schritt 1: Gib auf was du warst, SEI was du JETZT BIST. Fühle dich hinein, in das was du SEIN WILLST
  • Schritt 2: Geh auf Abstand zu Dir beobachte deine Geschichte und erkenne dass es nur eine Geschichte ist und nicht die Wahrheit
  • Schritt 3: verinnerliche Dir, dass Nicht Alles woran du glaubst die Wahrheit über dich entspricht.
  • Schritt 4: Erkenne das Beste in Dir und verbinde dich im Herzen damit.
  • Schritt 5: Entlasse deine Vergangenheit und löse dich von den alten Bildern von Dir Selbst. Erschaffe in deinem Geist ein neues Bild von dir, was Dir am besten gefällt.

Das Leben ist ein Prozess der Wandlung, ich bin damit gut geraten im LOLASSEN die Meisterschaft zu erlangen. Wir verändern uns ständig: heute bin ich das, was ich gestern gedacht habe. Mein Morgen erschaffe ich mit meinen heutigen Gedanken. Das Leben ist ein Fluss, das den gegenwärtigen Augenblicks entspringt. Wachstum bedeutet neues zu lernen und die bekannte Komfort Zone zu verlassen.

Loslassen ist der Prozess, was mich mein wahres Wert erkennen lässt: mit meinen Stärken und Schwächen. Diese zu kennen befreit mich von der Macht meines Unbewussten.

Alles was ich über mich denke, ist viel wichtiger als all das, was andere über mich denken!!

All die Muster, die hinter mein destruktives, kleines, ängstliches Denken sich noch verstecken, jene graue Tage, die mich hin und wieder noch aufsuchen 😊, kann ich transformieren. So bin ich kein Opfer meiner Spiegelneuronen, die mich von außen daran erinnern, welche Aspekte meines Unterbewusstseins noch im Verborgenen wirken.

„Alles in unserem Leben ist die sichtbare Manifestation unserer Gedankenformen, die wir bewusst oder unbewusst produziert haben“ John Randolph Price

Ich weiss genau was ich tun muss, damit meine innere Sonne sich wieder zeigt.

Meine Seelenreise in die Tiefe geht sicherlich weiter aber heute kann ich sagen: ICH BIN. Gegenwärtig. Achtsam. Und vor allem innerlich LEICHT.

Herzlichst

Rajaa